Wann macht (m)ein Burger echt 'Fairgenügen'?

Fleischprodukte gibt es in der heutigen Zeit in unzähligen Varianten und Variationen. Heute können wir aufgrund der breiten Angebotspalette  täglich resp. mehrmals täglich Fleisch essen. In der Schweiz beispielsweise wird pro Kopf und Woche über ein Kilo Fleisch gegessen mit zunehmender Tendenz. Etwa 80% des gesamten Fleischbedarfs wird in der Schweiz selbst produziert, wobei es Schwankungen innerhalb der Fleischsorten gibt. Fleisch zu produzieren ist aufwendig: Aufzucht, Mast, Schlachtung und Verarbeitung der Schlachtkörper sind nur einige der Stationen, die dazu notwendig sind. Die Unterrichtsreihe befasst sich ausserdem mit der Frage, ob es eine gerechte Fleischproduktion geben kann und wie diese aussehen müsste.

Das Umsetzungsheft 'Rind und Fleisch' erscheint im Dezember 2015.